bsk-logo

Wie die BürgerStiftung Kernen fördert


 Stiftungszweck


 Grundsätze der Förderung

Kriterien zur Vergabe von Förderungen

Der Stiftungsrat der BürgerStiftung Kernen hat in seiner Sitzung am 19. November 2008 die folgenden Vergabekriterien für die finanzielle Förderung durch die BürgerStiftung Kernen beschlossen:

  1. Von der BürgerStiftung Kernen können im Rahmen des § 2 der Satzung Projekte des bürgerschaftlichen Engagements, der Bildung und Erziehung, der Jugendarbeit, von Kultur und Kunst, des Umwelt- und Naturschutzes sowie des Heimatgedankens finanziell gefördert werden.
  2. Die Projekte müssen der Bürgerschaft von Kernen i.R. oder der Entwicklung der Gemeinde Kernen i.R. zugute kommen.
  3. Die Förderung erfolgt auf schriftlichen Antrag von einzelnen Bürgerinnen und Bürgern oder Organisationen aus Kernen i.R.
  4. Der Antrag auf Förderung muss enthalten:
    1. eine detaillierte Darstellung des Projektes,
    2. den Zweck des Projekts,
    3. den Zeitraum für die Durchführung des Projekts,
    4. die verantwortlichen Personen sowie
    5. eine detaillierte Aufstellung der Gesamtkosten und
    6. die beantragte Fördersumme.
  5. Über die Vergabe der Fördermittel entscheidet der Stiftungsvorstand einstimmig. Ist sich der Stiftungsvorstand nicht einig, entscheidet der Stiftungsrat mit der Mehrheit seiner Mitglieder.
  6. Die BürgerStiftung Kernen fördert ihre eigenen Projekte bis zu 100 % der Kosten. Die Projektverantwortlichen legen jährlich zur Stifterversammlung einen Bericht über die laufenden Projekte vor.
  7. Projekte anderer Gruppen, Vereine und Organisationen werden bis zu 50 % der Gesamtkosten gefördert. In begründeten Einzelfällen kann die 50%-Grenze überschritten werden. Dafür ist neben der Einstimmigkeit im Vorstand ein Beschluss des Stiftungsrats notwendig.
  8. Die Förderung fremder Projekte setzt die anerkannte Gemeinnützigkeit der geförderten Gruppierung oder des geförderten Projektes voraus. Soll ein Projekt gefördert werden, das noch nicht als gemeinnützig anerkannt ist, kann dieses unter die Regie der BürgerStiftung übernommen werden, wobei einer der Initiatoren per schriftlichem Vertrag mit der Durchführung des Projekts zu beauftragen ist.
  9. Eine weitere Möglichkeit der Förderung eines derartigen Projektes besteht in der Beantragung/Vergabe eines Förderpreises der BürgerStiftung (kleiner Ehrenamtspreis). Dieser kann mit maximal 250.- € dotiert sein.
  10. Von der BürgerStiftung Kernen werden Projekte in der Regel nur einmal gefördert. Die Förderung eines Projekts in mehreren Raten ist möglich. Die längerfristige Förderung eines Projektes muss aber einmal jährlich nach Vorlage eines Zwischenberichts überprüft werden.
  11. Die BürgerStiftung Kernen übernimmt keine Pflichtaufgaben der Gemeinde, des Landkreises oder des Landes Baden-Württemberg. Die Förderung durch die BürgerStiftung soll auch keine Zuschüsse ersetzen, die von anderer Stelle nicht bewilligt oder gekürzt wurden.
  12. Förderentscheidungen sind Einzelfallentscheidungen, die keinen Rechtsanspruch Dritter begründen
  13. Nach Abschluss des geförderten Projekts ist ein Verwendungsnachweis vorzulegen und ein Bericht über die mit dem Projekt gewonnenen Erfahrungen zu erstellen


Vergabekriterien für Förderungen zum Drucken (neue Seite)...




 Wie komme ich zu einer Förderung?

BürgerStiftung Kernen i.R. • Vorstand Dr. Wolfgang Riethmüller • Tel: 07151 43331 •  Impressum
Gestaltung: Academia Anima • © Dr. Ulrich Müller •  12.03.2016